Los_Angeles_Header

10 extraschoene Dinge, die du in Los Angeles erlebt haben musst

travel

Ihr Lieben, inzwischen ist unsere Amerikareise schon fast zweieinhalb Monate her aber meine Gedanken kreisen fast täglich um diese drei unvergesslichen Wochen. Und ich habe immer noch so viele Eindrücke, Fotos und Insider-Tipps, die ich euch auf keinen Fall vorenthalten möchte. Deshalb wird es sich hier noch eine Weile um das Land der unbegrenzten Möglichkeiten drehen. Heute nehme ich euch nochmal mit nach Los Angeles und verrate euch gleich 10 Dinge, die ihr dort unbedingt machen müsst.

1. Der Walk zum Hollywood Sign

Fangen wir mit einem Klassiker an: Klar, müsst ihr zum Hollywood Sign, wenn ihr in Los Angeles seid. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Hinfahren, hinlaufen, wandern oder aus der Ferne bestaunen. Wir haben uns für die sportliche Variante entschieden: Wandern. Hierfür haben wir uns das Griffith Observatory als Startpunkt ausgesucht. Hallo 4,3 Meilen Walk über Stock und Stein inklusive strahlendem Sonnenschein. Plant für diese Strecke ca. 1,5 Stunden ein und denkt an Wasser. Auf dem Weg gibt es nichts außer eine Hammeraussicht, Steine und Staub. Aber es lohnt sich! Und dann steht ihr auf einmal vor DEM Wahrzeichen Hollywoods und bekommt vielleicht ein kleines bisschen Gänsehaut. Kleiner Tipp: Im Observatory bekommt ihr eine kostenlose Karte, die ihr auf jeden Fall einpacken solltet.

 LA_Hollywood_SignLosAngeles_Hollywood_Signs

2. Schlendern auf der Melrose Avenue

Die Melrose Avenue gehört für mich zu den schoensten Straßen in Los Angeles. Hier tummeln sich Designer-Stores, kleine und große Boutiquen, Restaurants und Cafés aneinander. Wir haben unseren Melrose Avenue Walk im Croft Alley mit anschließendem Kaffee bei Alfred Coffee begonnen und sind dann vorbei an A.P.C. und Alexander McQueen Richtung Paul Smith und der bekannten pinken Wand spaziert. Da haben wir übrigens dieses Outfit HIER fotografiert. Neben der pinken Wand findet ihr auf der Melrose Avenue auch noch tolle weitere Fotomotive wie den „Made in L.A.“ Schriftzug oder die „Angel Wings“. Highlight Shop war übrigens Nasty Gal – wann kommen die nach Deutschland?

Croft_Alley_La_EggMade_in_LA_Wall

3. Einmal Engel sein 

Jeder kennt die Bilder mit den bunten Engelsflügeln, die wir Colette Miller und seinem internationalen Kunstprojekt zu verdanken haben. Und auch ich oute mich als Fan der „Angel Wings“. Klar, dass ein Foto mit Flügeln auch auf meiner Must-Do Liste stand. In einer Nacht und Nebel Aktion haben wir diesen Schnappschuss hier auf der Melrose Avenue in der Nähe von American Apparel eingefangen. Weitere „Angel Wings“ Standorte sind übrigens diese hier:

  • Regent Theater in Downtown
  • St. Regis Wine & Liquor (Beverly Center, 8401 West 3rd St)
  • Angel City Brewery (216 S Alameda S)
  • Traction and Hewitt im Arts District

Los_Angeles_Angels_Wings

4. Touriprogramm auf dem Walk of Fame

Der Walk of Fame hat ja nicht gerade den besten Ruf. Aber wieso denn bloß? Klar, hier tummeln sich die Touristen. Es ist voll, nicht gerade klinisch rein und laut. Aber was erwartet man von einem der bekanntesten Wahrzeichen in Los Angeles? Ich bin froh, dass wir den Sternen einen Besuch abgestattet haben und empfehle es gerne weiter. Stellt euch einfach darauf ein nicht alleine zu sein.

LA_Walk_of_Fame_StarLA_Walk_of_Fame

5. Auf Promi-Spotting Tour durch Beverly Hills

Okay, dieser Tipp ist von der cheesy Sorte und könnte auch als Touristenfalle abgetan werden. Die Frauke Ludowig in mir hat sich allerdings durchgesetzt nachdem wir unser Touri-Programm auf dem Walk of Fame begonnen und ihm schließlich mit einer dieser Touri-Bustouren durch Beverly Hills das i-Tüpfelchen aufgesetzt haben. Hallo wer will denn nicht mal sehen wie Bebs, Taylor Swift und Co. so hausen? Für ca. $30 bekommt ihr das Ticket für die unvergessliche Spritztour durch Beverly Hills inklusive atemberaubendem Ausblick und Abstecher durch die Luxus-Shoppingmeile. Und mit ein bisschen Glück rauscht Drake in seinem orangenen Sportwagen oder Bruno Mars in seinem dunkelblauen Porsche an euch vorbei.

LosAngeles_ViewSanta_Monica_LosAngeles

6. Calli-Feeling in Venice Beach

Ich liebe Venice und auch ihr solltet dem Örtchen am Ozean auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Was man in dem Surfer Paradies so machen kann, habe ich euch in diesem Beitrag HIER zusammengefasst.

Venice_Beach_Sign

7. Uber fahren

Über diesen Tipp muss ich selbst ein bisschen schnunzeln aber Uberfahren in Los Angeles ist echt ein kleines Highlight. Die Fahrer legen sich hier richtig ins Zeug. Freut euch auf Süßigkeiten, Taschentücher, Insider-Tipps, Ladekabel und vieles mehr!

Uber_Fans

8. Im THE LINE HOTEL übernachten

Wie ihr vielleicht schon in meiner Hotel-Review zum THE LINE HOTEL gelesen habt, ist der Aufenthalt in dem Hotel in Koreatown awesome! Was gibt’s Schoeneres als mit einem Blick über Hollywood aufzuwachen, anschließend eine Runde Yoga auf dem Rooftop zu machen und sich dann an den Pool zu legen? Die Review habe ich euch nochmal HIER verlinkt.

The_Line_Hotel_View_02

9. Lebensmittel Sightseeing im Whole Foods Market

Vielleicht liegt es daran, dass ich noch nicht so oft in Amerika war aber ich hatte echt einen kleinen WOW-Moment als ich zum ersten Mal in einem Whole Foods Market stand. Lebensmittel-Overload! Wer so wie ich Amerikaneuling ist, sollte auf jeden Fall mal durch die Obst- und Gemüseabteilung des Supermarktes laufen und dann wisst ihr wovon ich spreche.

10. Feiern gehen wie Jessica Alba in HONEY

Nagut, wollen wir mal nicht übertreiben aber als wir das erste Mal einen Fuß in einen Club in Los Angeles gesetzt haben, genauer gesagt in den Project Club LA in West Hollywood (6356 Hollywood Blvd), hatten wir schon irgendwie das Gefühl in einem Musikvideo gelandet zu sein. Hip Hop Beats, (sehr) kurze Röcke, (sehr) tiefe Ausschnitte, Live Rap und TWERK TWER TWERK TWERK TWERK… Anschließend sind wir noch im The Argyle (1600 Argyle Ave) gelandet. Wahrscheinlich nicht die heißesten Adressen in L.A. aber wir hatten sehr viel Spaß. Leider nur bis 2:00 Uhr nachts, denn dann schließen die Clubs bereits. Zum Schluss noch ein kleiner Tipp: Wenn ihr vor dem Feiern einen guten Drink nehmen wollt, geht auf jeden Fall ins Laurel Hardware (7984 Santa Monica Blvd).

Los_Angeles_Laurel_Hardware

Ich hoffe, der ein oder andere Tipp hilft euch weiter und wenn euch noch etwas extraschoenes einfällt, freue ich mich über eure Kommentare.

Advertisements

2 Gedanken zu “10 extraschoene Dinge, die du in Los Angeles erlebt haben musst

Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s